+49 (0)173 953 5084 info@claudia-mosebach.de

Herzensprojekte

Meine Bücher  “ Im Dialog mit Nelli“ und  „Hand aufs Horn“ Mein ganz besonderer Blick auf das Zusammenleben mit meinen Tieren und meine Lebenserfahrungen mit ihnen.

Zurück zum Gefühl- In die eigene Kraft

Beide Bücher  sind im Tredition Verlag erschienen und auch darüber zu beziehen. Zum Bestellen einfach auf den untenstehenden Link klicken.

https://tredition.de/autoren/claudia-mosebach-27717/im-dialog-mit-nelli-paperback-117815/

Leserstimmen: Chatverlauf nachdem ich Claudias Buch las:
Zitat aus dem Buch auf der letzen Seite:
•Vielleicht ist es auch Quintessenz meines Lebens?Wer weiß das schon? Klar ist, es funktioniert und dank der Tiere sind schon viele Menschen wieder in ihre eigene Kraft gekommen.•
Meine Nachricht abends am 3.11.2019 an Claudia:
„Ohne dich, deine Tiere und durch meinen Welkom (mein Pony) wäre ich vermutlich weiter im Autopilot-Modus auf der
„A-ich weiß nicht wer ich bin“ weitergefahren. Aber zum Glück kam dann irgendwann 2017 die Abfahrt „Zurück zum Gefühl“ (mein erstes Tagesseminar bei Claudia) und jetzt ist diese kurvige, bergige Lebensstrasse so viel spannender und schöner als die Autobahn nur geradeaus. Claudia dein Buch ist so wunderschön authentisch, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.Und ich weiß nicht wie du das immer schaffst. Aber ich muss bei vielem 😪😢 (weinen 🙃),wenn ich was von dir lese, weil es so aus deinem Herzen kommt und bei mir den Wasserhahn andreht. 😆 zu schön jedes Mal….Deine Arbeit ist mit keinem Geld der Welt zu bezahlen. 💞“
Antwort Claudia:
„I.❤ich bin sprachlos. Das berührt mich sehr, danke für diese lieben Worte. Hauptsächlich verantwortlich für alles,bist allerdings du!
Hast du doch den Mut gehabt und bist immer weiter gegangen. Ich hab ja nur geschubst 😉…“
Ich: „Dann danke für den A****-Tritt 🥰🙃 und den Rückenwind,🌬der noch immer antreibt 💨“
Dieser Verlauf beschreibt Claudias Arbeit vielleicht für einige verständlich.
Sie ist für mich mehr als eine Reitlehrerin, Seminarleiterin und
Buchschreiberin.
Wenn mein Pony damals nicht auf stur gestellt hätte (hochsensibler Traumhaflinger), weil ich so im AutoPilotenmodus unterwegs war und der Zufall und meine Neugierde mich nicht zu Claudia geführt hätten, wäre ich jetzt nicht auf dem Weg in ein achtsames, freudvolles Leben.
Tiere spiegeln uns so sehr und Claudia hat das große Talent zu fühlen und zu sehen auf welcher
Energieebene sich Tier und Mensch gegenüber stehen. Die große Kunst ihrer Arbeit besteht darin,wie sie es durch gefühlvolle,konsequente Kommunikation schafft, Pferd und Mensch wieder in Einklang zu bringen. Egal ob beim putzen, führen oder reiten.
Wir alle wollen doch ein harmonisches Pferd-Reiter Team sein und das werden wir nur wenn wir an unserer Persönlichkeit arbeiten und achtsam mit unseren Gefühlen umgehen, weil nur so verstehen uns die Pferde.
Pferde leben und denken im Hier und jetzt- nicht im gestern,übermorgen oder über einen Chatverlauf nach.
Und das können wir mit Claudias Hilfe von den Tieren lernen und für uns profitieren. (Insa K.)

Ein sehr schönes Buch das mich sehr berührt hat. Es ist ein Ratgeber, eine Biografie oder „nur“ eine Geschichte (bei der ich am Ende auch Tränen in den Augen hatte)… Es ist nicht dick oder lang aber wer hinhört, hinfühlt, der weiß wieviel Wahrheit und Weisheit darin verpackt ist. Zugegeben ich kenne ein paar der Protagonisten dieses Buches, wenige persönlich, die meisten von Geschichten aber genau deshalb weiß ich auch das der Text dieses Buches und das Nelli-Prinzip aus dem Herzen kommen, aus dem Herzen eines richtigen Pferdemenschen (bin mir nicht ganz sicher ob das Wort so paßt aber was passenderes fällt mir leider gerade auch nicht ein). P.S.: Auch nicht-Pferdemenschen können einiges aus diesem Buch mitnehmen wenn sie es lesen! ( Regina O.)

Ein Buch, bei dem es sich lohnt es zwei oder drei Mal zu lesen und dabei am besten auch noch zwischen den Zeilen! Bei der Seitenzahl ist das locker machbar. Es gibt im Handel etliche Ratgeber über eine korrekte Hilfengebung für jede Lektion, die man mit einem Pferd durchführen kann. In der Theorie meist sehr gut verständlich. Bei der Umsetzung in die Praxis stellt der Reiter ernüchternd fest, dass die Realität anders aussieht als erhofft. Das Pferd macht nicht das, was der Reiter von ihm möchte. Warum? Das sagt uns der Vierbeiner schon ganz genau, nur leider hören wir meist nicht zu und machen einfach. Und genau hier setzt Claudia mit ihrem „Dialog mit Nelli“ an: unserem Vierbeiner einfach mal wieder zuhören und uns in ihn hineinversetzten. Und das mit Herz und Verstand. Ich denke jeder kennt das positive Gefühl, wenn unser Gegenüber uns versteht und sich in unsere Lage versetzt. Das ist echt klasse! Was für ein tolles Team aus Pferd und Besitzer werden kann, beschreibt Claudia wunderbar anhand ihrer eigenen Erfahrungen. Sie gibt sehr schöne „Wachrüttler“ und in einigen Punkten fühlt sich der Leser mit Sicherheit in seinem Handeln ertappt. Gleichzeitig gibt es noch den ein oder anderen Tipp zum Longieren und Reiten mit wunderbaren Erläuterungen. Claudia bringt den Leser sowohl zum Schmunzeln als auch zum Schlucken, vor allem aber zum Nachdenken! Und der nächste Besuch beim Vierbeiner wird mit Sicherheit ganz anders sein. Warum? Das muss jeder selbst erfahren…vielleicht einfach mal genau hinhören und fühlen. (A. K.)

Ich habe diese wunderbare Geschichte von Claudia Mosebach gelesen, weil mich die Pferdeseele schon seit meiner Kindheit berührt hat und ich (52) nun Reitanfängerin „im fortgeschrittenen Alter“ bin. Da das Buch leicht und schnell zu lesen ist, habe ich es nur so verschlungen und binnen kurzer Zeit schon 2 mal gelesen. Die emotionale Geschichte berührt viele Facetten – von den Gefühlen und Bedürfnissen zwischen Mensch und Pferd bis hin zur richtigen Umgehensweise miteinander. Mir tut es so gut, endlich eine Bestätigung für meine tiefe Neigung zur Pferdenatur zu erhalten, fernab von der Sport- und Profireiterei. Für mich ist dieses Buch ein Muss für alle Reiteinsteiger, egal ob jung oder alt. Die Geschichte von Claudia und Nelli eröffnet einen neuen Blick auf eine respektvolle, achtsame und verständnisvolle Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd. Ein Blick, der beide auf Dauer auf eine viel tiefere Ebene führen kann. ( Andrea Sch.)

Hand aufs Horn | Claudia Mosebach (tredition.de)

Leserstimmen: Leicht und flüssig zu lesen, „Mio“ wendet sich immer wieder direkt an die Leser und spricht sie direkt an. Auch die Art und Weise, wie die Tiere dargestellt werden, finde ich klasse! Das Kapitel über Nelli gefiel mir sehr gut, besonders wie das Verhalten der Tiere dargestellt wird.  (Jana)