+49 (0)173 953 5084 info@claudia-mosebach.de

Askia.

 

 

Viele Pferde haben bisher mein Leben gekreuzt. Einige waren länger an meiner Seite, einige kürzer.

 

Von jedem durfte ich lernen. Jeder von ihnen hatte eine ganz bestimmte Aufgabe. Manchmal konnte ich die Aufgabe recht schnell lösen, manchmal dauerte es etwas länger.

Im Januar 2013 habe ich in einer Gruppe auf Facebook ihr Bild gesehen. Nahm Kontakt mit der Züchterin auf, und was soll ich sagen, der Rest ist Geschichte. AM 23.02.2013 stieg Askia aus dem LKW des Transporteurs, der mir, sichtlich beeindruckt von ihr, den Strick in die Hand drückte und in tiefstem Bayrisch murmelte: Respekt, des is wirkli a Trum von Pferd. A gscheits Ross!

 

  23.02.2013                                               23.02.2021

Da stand ich nun. Mit unfassbaren, wunderschönen und tiefschwarzen knapp 900 KG am Strick. Wow. Was für ein Moment. In diesem Moment wusste ich noch nicht, wie sehr Askia und ich verbunden sein werden.                                                                                  „Eigentlich“ wollte ich „nur“ ein zuverlässiges Schulpferd, da immer mehr Anfragen von erwachsenen Reitschülern kamen, die frustriert vom Geschiebe und Gezerre in den Reitschulen nach Alternativen suchten. Da es eigentlich ja eigentlich gar nicht gibt kam alles anders. Und das ist genau richtig so!

Kein anderes Pferd hat mir jemals soviel über mich beigebracht! Mich verzweifeln lassen. Mich fühlen lassen! Mich lieben lassen! Mich stark sein lassen! Mich schwach sein lassen!

 

Kein anderes Pferd hat mich je so gespiegelt wie diese starke Persönlichkeit! ( Außer ihrem Sohn, aber das gehört hier – noch – nicht hin…)

Und viel mehr als das. Sie ist vom ersten Tag an hier die Leitstute der Herde. Diesen Rang macht ihr niemand streitig. Sie führt souverän, fair und mit grosser Klarheit. Ich kenne keine bessere Mutterstute!

Askia und ihr Sohn Habakuk von He-Xeno. geboren 13.05.2017

Sie hat vielen Menschen die Angst beim Reiten und vor sich selbst genommen.

Sie hat Menschen an ihre Grenzen gebracht und ihnen neue Wege aufgezeigt. Ihnen gezeigt wie es sich anfühlen kann und darf.

Ich habe niemals eine bessere Lehrmeisterin für Kinder kennengelernt.

Oh Mann. Diese Liste Liste ließe sich beliebig erweitern…

 

Jetzt wo ich hier sitze und ein paar Worte über Askia schreiben möchte, die acht Jahre an meiner Seite ist, läuft ein ganzer Lebensfilm an mir vorbei. Mein Film der letzten 8 Jahre. Vom Drama über den Krimi, bis zur leichten Komödie war alles dabei. Ich bin gespannt wie es weitergeht, hätte mal wieder Lust auf einen Liebesfilm. 😉

Liebe Askia, ich hoffe Du bleibst noch sehr lange an meiner Seite und zeigst mir weiter, was wirklich wichtig im Leben ist!

 

Liebe Regina, danke für dieses Pferd. Und 8 Jahre tiefe Freundschaft, auf unsere ganz spezielle Art.

 

 

Und bevor es nun gar zu rührselig wird… gehe ich zu Askia und wir starten gemeinsam in einen neuen Tag!

Passt auf Euch auf und bleibt gesund!